Danke Amsel!

Wahres Talent setzt sich durch. In einer aktuellen Studie der University of Exeter landet der Gesang der Amsel weit vorn, wenn es um Entspannung und gesundheitsfördernde Wirkungen geht. Dieses tolle Ergebnis veranlasste mich als Texter bei Relaxound dazu, dem kleinen Gesangsstar ein klein wenig zurückzugeben. Immerhin liefert sie auch die virtuosen Melodien für unsere Soundboxen.

Gerade singt sie wieder. Es ist 4.55 Uhr und die Amsel vor meinem Fenster stimmt ihr Morgenlied an. Schön klingt das, so friedlich. Dass der Gesang der Amsel auch viele positive Wirkungen auf unsere Gesundheit hat, weiß ich erst, seitdem ich bei Relaxound arbeite. Die Amsel ist ja gewissermaßen ein Kollege, ihr Gesang kommt unter anderem in der Zwitscherbox zum Einsatz und erfreut Menschen aus aller Welt. Unbewusst habe ich es gefühlt, dass mir das Zwitschern guttut, mehr aber auch nicht. Wenn man genauer danach sucht, gibt es zahlreiche wissenschaftliche Beweise dafür, dass die Amsel etwas ganz Besonderes ist. Hier einige Gründe, warum wir ihr einfach mal Danke sagen sollten.

Gesang mit Wirkung: das Amselzwitschern

Würde es einen Grammy für gesundheitsfördernde Gesangstalente geben, müsste die Amsel damit ausgezeichnet werden. Ihr Zwitschern ist in der Lage, sofort unseren Blutdruck zu senken, unser Herz ruhiger schlagen zu lassen, das Stresshormon Cortisol zu verringern und Schmerzen zu lindern. Vom ersten Ton an fühlen wir uns leichter, ruhiger, unser ganzer Körper entspannt sich. Möglich macht das die ganz eigene Art der Amsel zu zwitschern. Denn nicht jede Vogelstimme entspannt uns. Das Krächzen der Elster oder der heisere Ruf einer Krähe können eher das Gegenteil bewirken. Wie eine Studie der University of Surrey herausfand, lauschen wir am liebsten Vogelstimmen, die „leise sind, hochfrequent und ein hohes Maß an Komplexität bieten“, so Dr. Eleanor Ratcliffe, Dozentin für Umweltpsychologie an der University of Surrey. Und hier ist die Amsel ein echtes Naturtalent!

 

Die Amselstimme trifft den richtigen Ton

Der Amselgesang klingt besonders angenehm in unseren Ohren. Ihr hochfrequentes Zwitschern wirkt beruhigender als tiefe Frequenzen. Ihre Stimme klingt hell, klar und freundlich. Daher entspannt der Gesang der Amsel uns besonders gut. Um positiv auf uns zu wirken, sollte der Gesang auch melodiös sein und Abwechslung bieten. Auch hier punkte die Amsel: Das Amselmännchen variiert bei seinem Gesang virtuos zwischen fröhlichem Trillern, entspanntem Zwitschern und kunstvollen Flötentönen. Wie bei einem guten Soundtrack schafft es die Amsel, ihr Thema immer wieder neu zu inszenieren. Das können nur die ganz Großen. Ergebnis: Man kann sich niemals satthören an ihren Melodien.

 

Kleine Gesangstalente in Stadt und Land

Das Amselzwitschern ist für mich so etwas wie Heimat. Es erklingt in den Thüringer Wäldern meiner Kindheit. Ebenso in dem kleinen Park hinter meiner Berliner Wohnung. Ihr melodiöses Zwitschern signalisiert entspannte Natur und weckt positive Erinnerungen. Bei einem Ausflug an einen See in Brandenburg begleitet mich der Gesang der Amsel. Lange Zeit war das für mich selbstverständlich. Was es nicht ist. Daher an dieser Stelle ein kleines Dankeschön, liebe Amsel! Auf noch ganz viele tolle Lieder! Ich freue mich ab sofort noch mehr über Deinen Gesang. Und wenn Du das nächste Mal im Laub raschelst, auf der Suche nach Essbarem, und ich stutze und ein viel größeres Tier vermute (ein Wildschwein zum Beispiel), dann schmunzle ich kurz, zwinkere Dir zu und sage: Danke, Kumpel!

 

Wir freuen uns, wenn Du unseren Beitrag teilst.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Danke Amsel!

Wahres Talent setzt sich durch. In einer aktuellen Studie der University of Exeter landet der Gesang der Amsel weit vorn, wenn es um Entspannung und gesundheitsfördernde Wirkungen geht.

2022-05-27T10:37:09+02:00

Title

Go to Top