Entspannung für die Ohren – Das Phänomen-Podcast

Podcasts sind voll im Trend. Daher versuchen auch immer mehr Prominente und große Unternehmen, mit neuen Formaten in das Podcast-Geschäft einzusteigen. In unserem heutigen Blogartikel erfahrt Ihr alles, was ihr über das aktuelle Podcast-Phänomen wissen müsst. Darüber hinaus stellen wir Euch einige unsere Lieblings-Podcasts aus den Bereichen Entspannung und Persönlichkeitsentwicklung vor.

Das Wort Podcast haben die meisten von Euch sicherlich schon einmal gehört und vermutlich gibt es auch bereits den ein oder anderen glühenden Podcast-Fan unter Euch. Das Wort Podcast setzt sich aus dem englischen Begriff Broadcast, den man mit (Rundfunk-)Übertragung übersetzen kann und der Abkürzung pod (play on demand) zusammen, die „auf Abruf spielen“ bedeutet. Konkret versteht man darunter eine zumeist kostenfreie Audiodatei, die man sich auf digitalen Endgeräten wie dem Computer, dem Smartphone oder dem Tablet herunterladen kann, um diese dann sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt anzuhören. Podcasts funktionieren wie Radiosendungen, sind jedoch nicht an einen festen Sendetermin gebunden. Der Vorteil gegenüber einer klassischen Radiosendung ist neben der Möglichkeit, den Podcast nach der Veröffentlichung jederzeit starten und unterbrechen zu können, auch die geradezu überwältigende Themenvielfalt, die sich den Hörer*innen bietet. Es gibt Podcasts für Heimwerker*innen, Sportfans, Politikinteressierte, Jungunternehmer*innen, Tierfreund*innen, Serienjunkies und Reisewütige. Hier findet jeder genau das Richtige für sich, denn fast jedes Nischenthema ist vertreten.

Um einen eigenen Podcast aufzunehmen und ins Netz zu stellen braucht man nur einen Computer, ein Mikrofon und ein Thema, über welches man sprechen möchte. Dies hat zu einer regelrechten Demokratisierung der Gehörgänge geführt. Denn während früher nur wenige Radiosender über Rundfunklizenzen verfügten und die Anzahl der Sendeplätze dadurch stark beschränkt war, kann heutzutage jeder einen eigenen Podcast starten. Neben der großen Themenvielfalt haben Podcasts noch einen weiteren großen Vorteil gegenüber früheren Sendeformaten: Ein Podcast muss sich nicht an vorgegebene Zeitbeschränkungen halten. Dies macht sich beispielsweise bei Interviewformaten deutlich bemerkbar. Während im TV oder im Radio der Beginn der nächsten Sendung das Ende eines Interviews vorherbestimmt, sind Podcast-Gespräche häufig erst dann vorbei, wenn jede Frage beantwortet wurde.

Die lästige Hausarbeit erledigt sich fast wie von selbst, wenn wir dabei einem spannenden Erlebnisbericht oder einem inspirierenden Interview lauschen. Auch eine lange Bahnfahrt, eine Joggingrunde oder ein Workout gehen mit einem Podcast auf den Ohren schneller vorbei und liefern uns darüber hinaus kleine Denkanstöße und produktive Tipps für den Alltag. Podcasts eignen sich aber auch perfekt dafür, tagsüber oder am Abend ein wenig die Seele baumeln zu lassen und sich zu erholen. Wir haben für Euch unsere 4 Lieblings-Podcasts zu den Themen Entspannung und Persönlichkeitsentwicklung zusammengestellt. Ein wirklicher Ohrenschmaus!

A Mindful Mess: Die Bloggerin, Modedesignerin und ausgebildete Yogalehrerin Madeleine Alizadeh beschäftigt sich in ihrem alle zwei Wochen erscheinenden Podcast ‚A Mindful Mess‘ mit Themen wie Achtsamkeit im Alltag, gesunder Ernährung und Meditation. Sie engagiert sich außerdem stark für Nachhaltigkeit in allen Bereichen, Umwelt- und Tierschutz sowie Feminismus. Von Zeit zu Zeit lädt sich die charmante Wienerin darüber hinaus Expert*innen für spannende Interviews ein oder stellt ihre Lieblingsbücher vor. Besonders gut gefällt uns Madeleines selbstreflexive und natürliche Art, die nie belehrend, sondern immer motivierend und inspirierend wirkt.

Soul to go: Andrea Morgenstein gibt in ihrem Podcast ‚Soul to go’ viele wertvolle Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung und stellt Strategien vor, die zu mehr Entspannung und Lebensfreude im Alltag führen. Wir mögen an Andrea, dass sie uns als Hörer*innen häufig ganz direkt adressiert und uns mit Ihrer beruhigenden und gelassenen Stimme blitzschnell in eine entspannte Stimmung versetzt. Als ausgebildeter ganzheitlicher Coach teilt sie ihr Wissen mit uns und vermittelt Leichtigkeit für das Leben.

Der 7Mind Podcast mit René Träder: Der Psychologe und Journalist René Träder hat gemeinsam mit der Meditations-App 7mind ein tolles Podcast-Format entwickelt. In den zumeist 30- bis 60-minütigen Folgen führt der Moderator bemerkenswerte Interviews mit unterschiedlichen Gästen aus Bereichen wie der Schmerzmedizin oder der Kindererziehung, stellt neue Yoga-Konzepte vor oder setzt sich mit philosophischen Fragestellungen auseinander. Im Laufe der Zeit sind wir aufgrund des hohen Informationsgehalts und Renés sympathischer Art richtige Fans der Podcast geworden.

Einschlafen Podcast: Ein Geheimtipp für diejenigen unter Euch, die mit Schlafproblemen zu kämpfen haben. In bisher knapp 500 Folgen spricht Moderator Toby Baier in seiner ,Einschlafen Podcast’ seit 2010 tausende von Hörer*innen in den Schlaf oder hilft ihnen mit seinen Monologen beim Abschalten. Die ungefähr 60-minütigen Folgen beinhalten immer wieder geführte Meditationen, zumeist spricht der Podcast-Host jedoch über aktuelle Alltagsthemen oder Diskurse aus Politik, Kunst und Kultur. Am Ende jeder Folge liest Toby Baier dann aus einem möglichst wenig aufregenden Buch vor. Der ‚Einschlafen Podcast’ wirkt Wunder beim Einschlafen oder beim Relaxen auf der Couch.

Wer Lust auf einen der vorgestellten Podcasts bekommen hat, der benötigt nicht mehr als die meist bereits vorinstallierte Podcast-App auf dem Smartphone, dem PC oder dem Tablet. Bei Anbietern wie Spotify, Audible oder Soundcloud lassen sich viele weitere tolle Podcast-Formate finden. Viel Spaß beim Stöbern und Reinhören!

Autor: Tim
Foto: Blaz Erzetic

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2020-11-03T17:30:57+01:00

Go to Top